MJB: "Fichte" - Steuden

MJB: "Fichte" - Steuden

Bezirksliga MJB BSV Fichte Erdeborn - SV 1925 Steuden Endstand:25:17                     …

More...
1. Männer: "Fichte" - Wolfen

1. Männer: "Fichte" - Wolfen

VL Männer BSV „Fichte“ Erdeborn – HSG Wolfen 2000 Endstand: 31:25                   …

More...
1. Männer: "Fichte" - Bernburg II

1. Männer: "Fichte" - Bernburg II

VL BSV „Fichte“ Erdeborn -SV Anhalt Bernburg II                         …

More...
Frauen: Weißenfels - "Fichte"

Frauen: Weißenfels - "Fichte"

Weißenfelser HV 91 vs. BSV “Fichte” Erdeborn Halbzeit: 11:14 Endstand: 23:31   Diesen Samstag stand für die “Fichte”- Frauen das…

More...

Bezirksliga Frauen

BSV „Fichte“ Erdeborn – HC Burgenland II

Endstand: 25:24                             Halbzeit: 12:13 

 

„Wir sind ein Team“ – Teamgeist wird belohnt

 

Am Samstagabend erwarteten die Frauen des BSV „Fichte“ Erdeborn die Gäste vom HC Burgenland II in der Seefeldhalle Wansleben. Die Burgenländerinnen stehen derzeit in der Staffel der Bezirksliga an der Tabellenspitze. Somit stand ein schweres Stück Arbeit für die Erdebornerinnen auf dem Plan. Nachdem man vergangene Woche in Plotha gegen die dritte Mannschaft des HC Burgenland punkte liegen lassen hat, wollte man an diesem Wochenende einiges wieder gut machen. Das Ziel war es zu Beginn den Gästen das Spiel schwer zu machen und gut mitzuhalten. Mit einer dünn besetzten Bank ging man in diese Partie. Den „Fichte“ Frauen gelang es gut in das Spiel zu finden. Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Man arbeitete gut in der Abwehr zusammen und versuchte im Angriff durch Kombinationen zum Torerfolg zu kommen. Keine der beiden Mannschaften konnten sich in der ersten Viertelstunde absetzen. Nun schlichen sich kleine Fehler bei den Erdebornerinnen im Angriffspiel ein, welche die Gäste für sich zu nutzen wussten. Sie zogen mit drei Toren davon. Man entschied sich für eine Auszeit, um den Lauf der Burgenländerinnen zu unterbrechen. Die Trainer appellierten an die Frauen der „Fichte“ konzentriert zu bleiben und die Chancen vor dem gegnerischen Tor zu nutzen und sich zu belohnen. Dies gelang den Erdebornerinnen und man konnte sich bis zum Halbzeitpfiff auf einen Spielstand von 12:13 heran kämpfen. Nun hieß es durchatmen und neue Kraft tanken. Man war sich einig, den Anschluss zu halten und das Spiel nicht aus der Hand zu geben. 

Die „Fichte“ startete mit dem Ballbesitz in die zweite Hälfte. Es sollte gleich ein Anschlusstreffer erzielt werden. Durch einen Ballverlust konnte man dieses Ziel jedoch nicht in die Tat umsetzen. Nach dem Seitenwechsel setze sich wieder keine der beiden Mannschaften voneinander ab. Das Spiel schien ein spannendes zu werden und man verspürte einen Funken Hoffnung wenigstens einen Punkt aus dieser Begegnung mitzunehmen. Den Erdebornerinnen gelang es mit drei Toren davon zu ziehen, diese Führung konnte durch eine zwei Minuten Strafe gegen die „Fichte“ nicht gehalten werden. Die Gäste kämpften sich auf ein Tor heran und es war an der Zeit den Frauen vom BSV eine Pause zu gönnen. Team Time Out hieß es. Hier wurde sich gegenseitig motiviert und das Ziel gesetzt das Spiel nicht aus der Hand zu geben. Man wollte sich für die Leistung belohnen. In den letzten Minuten sah man eine stark zusammenspielende Frauenmannschaft der „Fichte“. Jeder kämpfte für jeden und somit gelang es den Frauen den letzten Angriff der Burgenländerinnen gekonnt abzuwehren, so dass am Ende auf der Anzeigetafel ein 25:24 Sieg für die Erdebornerinnen stand. Das Ertönen der Sirene war für die gesamte Mannschaft vom BSV eine große Erleichterung. Niemand hätte mit so einem Sieg gerechnet, da das Hinspiel deutlich für die Gäste ausging. Umso mehr freute man sich über die zwei gewonnen Punkte. Abschließend kann man sagen, dass in diesem Spiel ein Wahnsinns Teamgeist herrschte. Egal ob auf dem Spielfeld, im Tor oder auf der Bank. Jeder einzelne Spieler hat zu diesem Erfolg beigetragen. 

Nun haben die Erdebornerinnen eine Woche spielfrei bis es dann am 10.03.2018 um 16:30 Uhr nach Weißenfels geht, wo dann der Tabellendritte wartet. 

 

Wir danken den Fans für die Unterstützung.      

 

Aufstellung: A. Bunk (Tor), T. Jauernig (Tor), A. Brenning, M. Pscheidt, M. Wronowski, L. Listing, A. Schönhoff, L. Schröter, S. Nikiforow, K. Hohm