MJB: "Fichte" - Steuden

MJB: "Fichte" - Steuden

Bezirksliga MJB BSV Fichte Erdeborn - SV 1925 Steuden Endstand:25:17                     …

More...
1. Männer: "Fichte" - Wolfen

1. Männer: "Fichte" - Wolfen

VL Männer BSV „Fichte“ Erdeborn – HSG Wolfen 2000 Endstand: 31:25                   …

More...
1. Männer: "Fichte" - Bernburg II

1. Männer: "Fichte" - Bernburg II

VL BSV „Fichte“ Erdeborn -SV Anhalt Bernburg II                         …

More...
Frauen: Weißenfels - "Fichte"

Frauen: Weißenfels - "Fichte"

Weißenfelser HV 91 vs. BSV “Fichte” Erdeborn Halbzeit: 11:14 Endstand: 23:31   Diesen Samstag stand für die “Fichte”- Frauen das…

More...

BLFr

BSV Fichte Erdeborn - SV Union Halle Neustadt III

 

Am vergangenen Samstag empfingen die Fichte-Frauen den derzeitigen Tabellensiebenten zum letzten Heimspiel in der Rückrunde. 

Nachdem man im Hinspiel trotz einer kämpferischen Leistung am Ende nichts Zählbares mitnehmen konnte, wollte man das Ergebnis diesmal umdrehen. Bei bestem Wetter wurde die Partie um 14 Uhr angepfiffen. 

Den ersten Treffer erzielte Sophia Kahl für die Heimmannschaft - Union glich per 7m aus. Bis zur 8. Minute konnte sich bei einem Stand von 4:4 keine der beiden Mannschaften absetzen. Trotz doppelter Unterzahl hielt man durch einen Treffer von Lisa Listing den Anschluss und konnte in der 12. Minute per 7m zum 6:6 ausgleichen. Durch einen Konter setzte man sich mit dem 7:6, durch Susanne Rehbaum wieder in Führung. Nachdem Union in der 18. Minute den Spielstand zum 7:8 drehen konnte, folgte darauf die Antwort der Heimmannschaft. Mit der Einwechselung von Anne Brenning, die die nächsten 2 Tore für die Fichte-Damen verzeichnen konnte, einem gehaltenen 7m von Anki Bunk und einem Treffer aus dem Rückraum von Lisa Listing lag man wieder vorn. Die letzten sieben Minuten der ersten Hälfte gehörten ebenfalls der Fichte-Sieben. Durch ein Doppelpack von Lisa Listing, einem Kontertor von Anne Brenning und einem verwandelten 7m von Antonia Schönhoff ging man verdient mit einer 14:10-Führung in die Pause. 

Nach dem Wiederanpfiff machte man genau da weiter wo man aufgehört hatte. Trotzdem schlichen sich kurzzeitig einfache Fehler ein, die Union glücklicherweise nicht für sich nutzen konnte. Bei einem Stand von 18:12 in der 40. Minute lag man erstmals mit 6 Toren vorn. Durch eine starke Parade von Anki Bunk, die sich auch im weiteren Spielverlauf immer wieder zeigen konnte, und einer starken Abwehrleistung ging man mit 20:13 durch Meike Wronowski in Führung. 

In der 50. Minute gab Trainerin Eva Beyer ihren Mädels noch einmal eine Verschnaufpause, bevor es in die letzten zehn Minuten ging. Mit einem weiteren erfolgreich verwandelten Konter von Susanne Rehbaum nahm man das Spiel wieder auf. Die Nummer 79 der Gäste, von der an diesem Tag die größte Torgefährlichkeit ausging, konnte sich trotz Manndeckung gelegentlich zum Tor "durchtanken" und für die Gäste einnetzen. Trotzdem zeigte diese Maßnahme in diesem Spiel deutlich ihre Wirkung. Union fiel im eigenen Angriff zu wenig ein, sodass man sich immer wieder in 1:1-Situationen wieder fand, die gut unterbunden werden konnten. 

Den letzten Treffer erzielte an diesem Tag Lisa Listing mit einem sehenswerten Knaller aus der zweiten Reihe! 

Am Ende stand nach einer super kämpferischen Mannschaftsleistung ein verdienter 25:16 Sieg an der Anzeigetafel. 

 

Aufstellung: A. Bunk, V. Thürmer (beide Tor), L. Listing (7), A. Schönhoff (3), S. Kahl (3), A. Brenning (3), K. Hohm, M. Pscheidt, L. Schröder (3), M. Wronowski (3), S. Nikiforow, S. Rehbaum (3)