MJB: "Fichte" - Steuden

MJB: "Fichte" - Steuden

Bezirksliga MJB BSV Fichte Erdeborn - SV 1925 Steuden Endstand:25:17                     …

More...
1. Männer: "Fichte" - Wolfen

1. Männer: "Fichte" - Wolfen

VL Männer BSV „Fichte“ Erdeborn – HSG Wolfen 2000 Endstand: 31:25                   …

More...
1. Männer: "Fichte" - Bernburg II

1. Männer: "Fichte" - Bernburg II

VL BSV „Fichte“ Erdeborn -SV Anhalt Bernburg II                         …

More...
Frauen: Weißenfels - "Fichte"

Frauen: Weißenfels - "Fichte"

Weißenfelser HV 91 vs. BSV “Fichte” Erdeborn Halbzeit: 11:14 Endstand: 23:31   Diesen Samstag stand für die “Fichte”- Frauen das…

More...

Bezirksliga MJB

BSV Fichte Erdeborn - SV 1925 Steuden

Endstand:25:17                                  Halbzeitstand:11:10

 

Am Samstag, dem 21.04.2018, begegneten sich in der Seefeldhalle Wansleben der BSV „Fichte“ Erdeborn und der SV 1925 Steuden zum vorletzten Saisonspiel. In den ersten fünf Minuten bis zum Stand von 3:3 konnte keines der beiden Teams sich nennenswerte Vorteile erarbeiten. Erst danach schafften es unsere Jungs mit couragierter Leistung, den Gegner auf Distanz zu halten. Sie bauten einen Vorsprung von vier Toren mit starken Einzelaktionen und beherztem in die Lücken treten bis zur 20. Minute aus. Vor dem Pausenpfiff  folgte eine Schwächephase, in welcher man den Gegner zum Halbzeitstand von 11:10 herankommen ließ. 

In der zweiten Spielhälfte trat das Team von  Erdeborn mit mehr Elan und Siegeswillen auf. Durch bessere Absprachen untereinander und kompakteres Defensivverhalten konnten viele  Angriffe des Gegners  erfolgreich abgewehrt werden. Großen Anteil am herausgespielten Vorsprung von 5 Toren  zum 19:14 hatte der Torwart mit tollen Paraden. Das Angriffsspiel überzeugte mehrfach durch guten Teamgeist und  Zusammenspiel. In den letzten 5 Minuten des Spiels setzten sich die Erdeborner durch bessere Physis und cleverere Taktik gegen das jetzt offensivere Deckungsspiel der Steudener durch. 

Der Sieg von 25:17 wurde herbeigeführt durch eine gute Teamleistung, sehr wenige Fehlpässe, 4 verwandelten von 5 gegebenen 7-m, Fairplay und den Ansporn auf eine Medaille in der Saison 2017/18 der Anhalt-Süd-Liga MJB.

Nun liegt es bei jedem Spieler selbst und natürlich der Mannschaft insgesamt durch gute konzentrierte  Trainingsarbeit und mentale Vorbereitung auch das letzte Spiel gegen den SV Blau-Rot Coswig mit einem Erfolg zu beenden.

 

Aufstellung: F. Frind (Tor), N. Stieber (5), P. Vogel (1), T. Becker (8), J. Pfeufer (6), L. Minge (2), A. Bunk (3), B. Ahlhelm, L. Dikoff 

 

BLMJB

HSV Sangerhausen – BSV „Fichte“ Erdeborn 

Endstand: 26:20                      Halbzeit: 12:10

 

Am Samstag, den 07.04.2018, trat unsere B-Jugend in Sangerhausen an. In der anfangs recht ausgeglichenen Partie, gelang dem Gastgeber das erste Tor des Spiels. Beide Mannschaften jagten sich Tor um Tor, stets mit dem fokussierten Blick auf den Sieg. Bis zur 9. Minute stand es 2:2. Der „Fichte“ gelang es nicht in Führung zu gehen, obwohl sie genug Möglichkeiten hatten. Nach dem ersten Drittel zeichnete sich bereits ein klares Bild ab: die Sangerhäuser hatten wenig Probleme die Abwehr unserer Mannschaft zu durchbrechen, während wir für jedes Tor hart arbeiten mussten. Dazu kamen Abspielfehler, die der Gastgeber gnadenlos ausnutze. Nach einem kurzzeitigen Drei-Tore-Abstand, konnten sich die „Fichte“-Jungs bis auf zwei Tore heran kämpfen und gingen mit 12:10 in die Halbzeit. 

In die zweite Hälfte des Spiels startete unsere B-Jugend willensstärker. Durch einen 7m, den T. Becker sicher verwandelte, kämpfte sich die Fichte auf ein 13:13 in der 30. Minute heran. Trotz einer Zeitstrafe, die eine Rote Karte zur Folge hatte, konnten die Jungs bei diesem recht temporeichen Spiel mithalten und den Gleichstand verteidigen. Mitte der 2. Halbzeit kassierten wir in kurzer Zeit zwei aufeinanderfolgende Zeitstrafen und verloren die Konstanz und musste zusehen, wie der HSV sich mit einem 5:0 Torelauf absetzte. In den letzten Minuten kämpften unsere Jungs noch einmal, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Doch der Gastgeber hatte heute immer eine Antwort. So gingen die beiden Kontrahenten mit einem Punktestand von 26:20 für den Gastgeber auseinander. 

Ein Sieg wäre möglich, sogar gewünscht gewesen, doch der „Fichte“ haben die Nerven und der unbedingte Wille gefehlt ihre Leistung der letzten Spiele abzurufen. Zu viele Kleinigkeiten, wie Passivität in der Abwehr oder die zu leichten Ballverluste müssen nun behoben werden, damit man am 14.04.18 vor heimischer Kulisse wieder punkten kann. Dieses Mal heißt der Gegner SV Friesen Frankleben.

 

Aufstellung: F. Frind (Tor), N. Stieber (4), B. Ahlhelm, P. Vogel (1), L. Minge, J. Pfeufer (2), L. Dikoff (2), T. Becker (8), A. Bunk (3)

 

Bezirksliga MJB 

SV Blau-Rot Coswig – BSV „Fichte“ Erdeborn

Endstand: 22:31                      Halbzeitstand: 12:16

 

Am Samstag dem 03.03.2018 fuhr unsere MJB zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Coswig. Es war bereits die zweite Begegnung der beiden Mannschaften in dieser Saison. Während man in der heimischen Halle nur knapp gewann und nicht sein volles Potenzial ausschöpfen konnte, wollte man es heute besser machen. Die letzten Spiele der Mannschaft machten Mut für einen gelungenen Auftritt.

Obwohl die Heimmannschaft nach einer knappen Minute das erste Tor erzielte, antwortete die „Fichte“ mit drei schnellen Toren in Folge. Die Abwehr stand kompakt, sodass man den Gegner immer unter Druck setzen konnte und Ballverluste provozierte, die man auch zu bestrafen wusste. Trotz einiger Patzer im Abschluss gelang es den Jungs sich mit 3:8 abzusetzen. Auch nach dem Team-Timeout der Coswiger in der 11. Minute, konnte man das Spiel weiter dominieren und es zeichnete sich ab, dass es ein torreicher Tag für die „Fichte“ werden würde. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit schlichen sich vermehrt technische Fehler ein, sodass die Blauroten wieder auf bis zu drei Tore rankamen. Mit einer vier Tore-Führung ging man schließlich in die Halbzeitpause.

Dort wurde wieder mehr Konzentration von Trainer A. Bunk gefordert. Die kleinen Unstimmigkeiten in Abwehr und Angriff sollten reduziert werden. Eine bessere Absprache und ein schnelleres Verschieben wurden für die Defensive gefordert. Im Angriff sollte weiterhin versucht werden, die einfachen Tore zu erzielen. Auch die Spieler feuerten sich gegenseitig an. Man wollte nicht ohne die verdienten zwei Punkte nach Hause fahren.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte verliefen auf beiden Seiten torreich. Die „Fichte“ traf, die Coswiger antworteten. Das hatte zur Folge, dass sich die Jungs maximal bis auf fünf Tore absetzen konnten. Mit einem 4-Tore-Lauf wurde dann eine kleine Vorentscheidung geschafft. Daran änderten auch die Auszeit der Gastgeber beim Stand von 17:24 und die anschließende fast vier minütige Unterzahl nichts mehr. Die „Fichte“ wusste sich zu wehren und überstand diese souverän. Mit zunehmender Spieldauer und dem merklichen Kräfteverschleiß schlichen sich erneut einige Fehler ein und die Mannschaft ließ sich kurzeitig von der hektischen Spielweise des Gegners anstecken. In den letzten Minuten wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert und jede gelungene Aktion wurde gefeiert. In der Abwehr ließ man kaum noch klare Aktionen der Coswiger zu und die so gewonnenen Bälle verwandelte man wieder sicher. Durch den Teamgeist, den die Mannschaft bewiesen hatte, ging man am Ende mit 22:31 als verdienter Sieger vom Platz. Auf die gezeigte Leistung können alle Stolz sein, jedoch sollte niemand glauben, dass es immer so weiter geht. Jetzt heißt es erst Recht: „Ärmel hoch krempeln und arbeiten“, sprich trainieren, trainieren, trainieren.

Als momentan zweiter in der Liga, empfängt man am 17.03.2018 den Tabellenführer aus Frankleben in der Seefeldhalle. Die beiden Duelle in dieser Saison fanden auf Grund des Spielmodus auswärts statt. Dort gab es sowohl einen Sieg als auch eine Niederlage. Es verspricht daher ein spannendes Spiel zu werden und unsere Jungs werden noch einmal bis aufs äußerste gefordert. Dafür brauchen sie die Unterstützung der Fans! Anwurf ist 14:30.

 

Aufstellung: Florian Frind (T), Nicolas Stieber (7), Paul Vogel (1), Jonathan Pfeufer (7), Lucas Dikoff, Tim Becker (10), Louis Minge (1), André Bunk (5)

 

BLMJB 

BSV „Fichte“ Erdeborn - HSV Sangerhausen 

Endstand: 27:32                        Halbzeit:  12:19

 

Am Samstag, den 20.01.2018 begann für die MJB der „Fichte“ die zweite Spielrunde im diesjährigen Punktspielbetrieb. Zu Gast war die Mannschaft des HSV Sangerhausen. Das erste Spiel im Herbst konnte gewonnen werden. Entsprechend groß waren die Erwartungen.

Die Partie verlief allerdings vollkommen anders. „Fichte“ fand überhaupt nicht in die Partie. Selbst die einfachsten Dinge wollten nicht funktionieren. Kein Tempo und keine Dynamik im Angriffsspiel, Passivität in der Abwehr gepaart mit vielen technischen Fehlern führten bereits nach 10 Spielminuten zu einem 5 Tore Rückstand. Auch eine Auszeit und mehrere Positionswechsel konnte die Mannschaft nicht wachrütteln. So ging es mit einem 12:19 in die Halbzeitpause.

Hier wurden die Fehler intensiv besprochen und Lösungen aufgezeigt. Die Jungs wollten es besser machen. 

Der Beginn der 2. Halbzeit machte dann auch Hoffnung. Zwar unterliefen immer noch viele Fehler, aber es gelang der „Fichte“ den Rückstand in den ersten Minuten auf 5 Tore zu verkürzen (17:22). Die Partie schien wieder offen. Dies erkannten auch die Gäste und nahmen eine Auszeit. Diese Unterbrechung bekam unserer Mannschaft überhaupt nicht. Sie verfiel wieder in das Schema der 1. Halbzeit und die Rosenstädter zogen innerhalb von 6 Minuten auf 20:30 davon. In den letzten Minuten ging dann noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft und sie kämpfte sich bis zum 27:32 heran.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass es sich um eine vollkommen verdiente Niederlage handelt und 15 Minuten Handball spielen in einem Spiel nicht ausreichen. Wenn die nächsten Spiele erfolgreich gestaltet werden sollen, sind ein besseres Zusammenspiel sowie eine deutliche Leistungssteigerung von allen Spielern erforderlich.

 

Aufstellung: Scholz, L. (Tor); Frind, F. (1) (Tor); Stieber, N. (5); Ahlhelm, B.; Pfeufer, J. (3); Dikoff L. (1); Becker, T. (10); Minge, L. (3); Bunk, A. (4)

 

BLMJB

SV Friesen Frankleben – BSV „Fichte“ Erdeborn

Endstand: 16:19                               Halbzeit: 9:10

 

Gemeinsamer Kampf führt zum Sieg

 

Durch je ein bislang verlorenes und ein gewonnenes Spiel stand am Samstag die Mannschaft vor einer anspruchsvollen Aufgabe, das Spiel gegen SV Friesen Frankleben, den derzeitigen Tabellenführer der MJB. So spielten die Jungen von Beginn an konzentriert im Angriff, bemühten sich um eine geschlossene Abwehr und erspielten zur Halbzeit einen knappen Vorsprung von 10:9. Unter stimmgewaltigen Anfeuerungsrufen des Trainerteams und der mitgefahrenen Eltern konnte die Fichte am Spielende mit 19:16 einen wichtigen Sieg für sich verzeichnen.

Die meisten Treffer wurden im 1 gegen 1 erzielt, da sich die meisten Spieler körperlich durchsetzen konnten. Alle 5 gegebenen 7-m-wurden zudem verwandelt. Auch eine gute Defensivarbeit war hier mit der Schlüssel zum Erfolg. Florian Frind mit einer überzeugenden Torwartleistung und tollen Paraden unterstützte sein Team über die gesamte Spielzeit hervorragend.

In den kommenden Wochen heißt es nun weiterhin gut zu trainieren, Mut und Selbstbewusstsein zu tanken um noch mehr Spielwitz auf die Platte zu bringen. Dazu gehört auch das Ausdauer-Kraft-und Taktiktraining, welches enorm wichtig für die Weiterentwicklung der Jungs ist, so dass Trainergespann.

Also im Sinne der Mannschaft, des Vereins und für jeden Einzelnen - nicht kleckern, sondern klotzen!!!

Das Trainerteam war mit der Mannschaftsleitung sehr zu frieden.

 

Aufstellung: L. Scholz, F. Frind (Tor), N. Stieber (5), B. Ahlhelm (2), J. Pfeufer (3), L. Dikoff, L. Minge, T. Becker (6), A. Bunk (3)