• Handball - Tag ein voller Erfolg!
    1. Tag des Erdeborner Handballs
  • 7. Sieg in Folge zum Saisonabschluss!
    1. Männer - SV Friesen Frankleben - BSV "Fichte" Erdeborn 29:33 (16:14)
  • Männer gewinnen Auswärtsspiel in Thale
    1. Männer - SpG Thale/Westerhausen - BSV „Fichte“ Erdeborn 24:26 (14:15)
  • Frauen verlieren nach Verlängerung
    Frauen - SV Friesen Frankleben II - BSV „Fichte“ Erdeborn 33:32 n.V. (10:16)
  • MJE gewinnt erstes Punktspiel
    MJE - Landsberger HV - BSV „Fichte" Erdeborn 6:15 (5:5)

Landsberger HV : BSV „Fichte" Erdeborn 6:15 (5:5)


,Fichte" gewinnt erstes Punktspiel


Mit der gemischten MJE gewann die Mannschaft um ihr Trainerteam K. Schatz und F. Hammerschmidt ihr erstes Punktspiel in der laufenden Saison.
Dies hatten sich natürlich auch die Gastgeber vorgenommen, welche die gleiche Ausgangsposition, nur mit einem besseren Torverhältnis wie wir hatten.
Als Betreuer sieht man dies aus einer anderen Sicht. Klar freut man sich für seine Mannschaft, auf der anderen Seite fühlt man dann auch mit den anderen Kindern. Am Anfang sah es nicht danach aus, als könnte man auswärts punkten. Irgendwie war man zu Spielbeginn gar nicht richtig da.


Somit stand es bis zur 3. Spielminute schon 3:0 für die Gastgeber des Landsberger HV. Zu viele technische Fehler und keine Zuordnung bei der Manndeckung konnte man auf dem Spielfeld erkennen.
Die Bank reagiere nach 3 Minuten und nahm die erste Auszeit. Eine kleine Standpauke und ein Torwartwechsel wurden vollzogen. Valentina Zimmermann aus dem Tor genommen, sollte nun das Angriffsspiel mit unterstützen.
Dies gelang uns dann auch. Max Stieber bekam nun etwas mehr Freiheit auf dem Spielfeld und traf in der 4. Spielminute zum 3:1 für die „ Fichte".
Zoè Osterburg konnte in der 7. Minute das 3:2 herstellen.
Die Gastgeber hatten nun sichtlich mehr zu tun, Erdeborn wurde sicherer im Spielaufbau und der Torhüterwechsel hatte sich spätestens beim 4:3 von V. Zimmermann bezahlt gemacht.
Nun nahm in der 11. Spielminute der Gastgeber seine erste Auszeit, um ihre Spieler wieder neu einzustimmen.
Landsberg legte erneut zum 5:3 vor. Aber Zoè Osterburg und Max Stieber stellten mit ihren Treffern den 5:5 Halbzeitstand her.


Im zweiten Durchgang wollten wir es noch besser machen, mehr lange Pässe spielen und besser in derAbwehr agieren.
Die Gastgeber legten noch einmal zum 6:5 vor, wobei dies der einzigste Treffer blieb welchen sie in Halbzeit 2 erzielten.


Mit 6 Toren von Z. Osterburg, 3 von Max Stieber und 1 von Emil Zettel gewannen wir das Spiel am Ende dennoch deutlich mit 6:15 Toren.
Alle Kinder freuten sich über den Sieg, egal wer die Tore gemacht hat.
Das Tor des Spiels schreiben wie einmal Emil Zettel zu, der jüngste und kleinste Spieler, der bei einem Gegenstoß, voll konzentriert per Aufsetzer genau in die Ecke traf.
Max Stieber leitete das Spiel für sein Alter schon sehr geschickt, hat großen Anteil am Erfolg.
Emil Schladitz machte zudem wieder mit vielen parierten Bällen eine gute Figur im Tor.


Aufstellung: E. Schladitz, V. Zimmermann (1), E. Zettel
(1), M. Stieber (5), E. Horst, P. Schuhmann, Z. Osterburg
(6), Paul Müller