• Verbandsliga Süd
    1. Männer - BSV „Fichte“ Erdeborn – SV Grün-Weiß Wittenberg -Piesteritz II 38:30 (19:14)
  • Verbandsliga Männer
    SpG HSC 96/ Dieskau – BSV „Fichte“ Erdeborn 21:23 (8:6)
  • Fichte“ Sieben mit gutem Spiel
    MJE - BSV „Fichte“ Erdeborn : HC Burgenland 11:26 (9:11)

WJD SV Friesen Frankleben – BSV „Fichte“ Erdeborn 6:23 (4:11)

Erster Auswärtssieg für unsere Mädels!

Am Samstag traf man in der Altersklasse WJD auf die Gastgeber vom SV Friesen Frankleben.
Nachdem man schon im Heimspiel punkten konnte, wollte man nun natürlich diesen Sieg auch auswärts bestätigen.
Dies taten die Mädchen dann auch.
In den ersten Minuten jedoch konnte das Trainergespann D. Schulze, F. Hammerschmidt nicht wirklich zufrieden sein. Bereits nach 8 Spielminuten musste zur Grünen Karte gegriffen werden (2:4 Auszeit).
Offensichtlich war man noch nicht ganz ausgeschlafen, oder man nahm dieses Spiel noch nicht ernst genug. Also ein kleiner Wachrüttler sollte es werden.
Zoe Osterburg und Alissa Schulze hatten wohl richtig zugehört, machte drei Tore in der Folge zum Spielstand von 3:8. Nun war dieses Spiel in den Köpfen offensichtlich bei den Mädchen angekommen. Anna Lena Bürg und Zoe Osterburg stellten dann mit weiteren Treffern den 4:11 Halbzeitstand her.

Körperlich etwas überlegen und eine zahlenmäßig besser besetzte Bank waren zudem der Trumpf der „Fichte“.
Dies wusste auch die motivierte junge Trainerin Lena Trotte vor der Begegnung einzuschätzen. Dennoch verstand sie ihr Team über die gesamte Spielzeit zu motivieren, auch wenn ihre Mädels oftmals an unserer gut aufgelegten Torhüterin Valentina Zimmermann scheiterten. Selbst 4 Siebenmeter konnte sie über die Spielzeit parieren.

In der zweiten Halbzeit wollten wir weiterhin konzentriert schnellen Handball spielen. Schnell gelang uns, aber eben nicht konzentriert. Und hier muss daran gearbeitet werden. „Die liebe Kondition, die dann am Ende auch für die Konzentration verantwortlich ist, so das Trainergespann.
Am Ende konnte man diese Partie mit 6:23 für sich entscheiden.
In die Torschützenliste konnte sich zudem noch Lena Porzucek eintragen.
Man hatte hier auf keinem Fall die Absicht in irgendeiner Weise ein Schützenfest zu veranstalten. Es war einfach einmal notwendig die Mädchen 40 Minuten im hohen Tempo spielen zu sehen, egal was dabei herauskam. Für die Weiterentwicklung und das Selbstvertrauen eben wichtig.
Man nahm aber auch Erkenntnisse mit, wo es selbst gegen einen schwächeren Gegner noch hapert.
Aber auch viel Positives konnte man auf dem Heimweg mitnehmen. Besonders in der Abwehr sieht man deutliche positive Schritte, welche die Mädchen von Spie zu Spiel machen.
Desweiteren treten sie geschlossen als Team auf, egal wer am Ende die Tore macht. Das sind gute Ansätze, um in Zukunft erfolgreicher zu werden.
Wir wünschen aber auch der Gästetrainerin Lena Trotte noch viel Spaß mit ihrer Mannschaft.
Jedoch wissen wir alle wie schwer es ist, Kinder für den Handballsport zu gewinnen. Sie ist auf dem guten Weg, hier etwas zu bewegen.
Bedanken möchten wir uns auch bei den Eltern für die tolle Unterstützung.

Für die „Fichte“ spielte:
Valentina Zimmermann (Tor); Zoe Osterburg; Lena Porzucek; Lydia Häßler; Charlotte Reinhardt; Neele Hofmann; Alissa Schulze; Nela Vollmann; Joseline Heide; Anna Lena Bürg