bildNach zwei Spielfreien Wochen und zuletzt drei Niederlagen in Folge konnte die erste Männermannschaft des BSV „Fichte“ Erdeborn in einem umkämpften Spiel gegen den SV G-W Wittenberg-Piesteritz II mit 24:23 gewinnen.

Nachdem sich die ersten elf Minuten ausgeglichen gestalteten, erwischte die Heimmannschaft dann zunehmend den besseren Start und gingen über die Spielstände 5:3, 7:4, 10:6 und 11:7 in Führung. Man tat sich zu diesem Zeitpunkt im Angriff schwer, konnte aber dank einer gut agierenden Abwehr einen stabilen Vorsprung herstellen. Nach einer Auszeit der Gäste in der 23. Minute konnten diese durch Tempogegenstöße das Spiel wieder zum 11:11 ausgleichen. In dieser Phase machten die Erdeborner zu viele technische Fehler im Angriff und ließen zum Teil gute Torchancen liegen. Jedoch gelang es noch durch ein Tor von Daniel John mit einer 12:11 Führung in die Pause zu gehen.

In der Halbzeitansprache wies Trainer Frank Hammerschmidt nochmals auf die mangelnde Konzentration bei den Torabschlüssen hin und forderte weiterhin, aus einer soliden Abwehr heraus mit Tempo nach vorn zu spielen.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Viele technische Fehler und Fehlwürfe auf beiden Seiten bestimmten das Spielgeschehen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich sich so richtig freispielen, jedoch blieb die „Fichte“-Sieben über die Spielstände 14:13, 16:15, 18:17 und 20:19 immer in Führung.In der 53. Minute konnten die Erdeborner durch ein Tor von Philipp Schatz erstmals mit drei Toren in Führung gehen und das Spiel schien nun zugunsten der Heimmannschaft zu verlaufen.Leider schlichen sich im Angriff erneut zu viele technische Fehler ein, sodass die Gäste aus Wittenberg noch einmal auf 24:23 heran kamen und sogar 15 Sekunden vor Ende noch die Chance auf den Ausgleich hatten, welche allerdings auch leichtfertig verspielt wurde. Somit gewann die erste Männermannschaft des BSV „Fichte“ Erdeborn mit 24:23. 

Man konnte die Nervosität der Mannschaft das ganze Spiel über spüren, konnte nie den Sack zu machen, aber am Ende war es wichtig wieder ein Erfolgserlebnis zu sammeln und somit freute man sich auch über diese schwer erarbeiteten zwei Punkte. So auch das Fazit des Trainers.

 Nächstes Wochenende am 07.12.19 findet zur gewohnten Zeit um 16.00 Uhr erneut ein Heimspiel gegen den HV Wernigerode statt. Hier ist wieder mit einem spannenden Spiel zu rechnen und daher baut die Mannschaft wieder auf Ihre treuen Fans.