Mit Arbeitssieg an die Tabellenspitze

Am Samstag, den 16.11.19, reiste das Frauenteam des BSV „Fichte” Erdeborn in die Landsberger Sporthalle. Mit dem TuS Dieskau-Zwintschöna traf man auf eine etablierte Bezirksliga- Mannschaft. Die Partien der Vorsaison waren stets eng und somit rechnete das Team um Trainer Bunk auch heute mit keiner leichten Aufgabe. Die „Fichte” Sieben nahm sich vor, von Beginn an konzentriert zu Werke zu gehen und an die starke kämpferische Leistung des Heimsieges gegen den SV Union Halle-Neustadt III anzuknüpfen.
Zu Beginn der Partie gelang es der Erdeborner Mannschaft auch, dies erfolgreich umzusetzen, sodass man zunächst zum 1:4 (6. Minute) enteilte. Dies sollte allerdings bis zur Schlussphase die klarste Erdeborner Führung bleiben. Denn in der Folge ließen die Spielerinnen der „Fichte” durch eigene Fehler in Angriff und Abwehr sowie ausgelassene Torchancen die Heimmannschaft besser ins Spiel finden. So hatte man mit dem 4:4 Ausgleich die Führung bereits in der 12. Minute wieder verspielt. Danach stabilisierte man sich über eine solidere Abwehrleistung und blieb durch sicher verwandelte Siebenmeter von Antonia Schönhoff zumindest in Schlagdistanz. Dennoch ließen die Erdebornerinnen ihre Beweglichkeit und Sicherheit im Angriff vermissen. Symptomatisch für die insgesamt fehlende Aufmerksamkeit der ersten Spielhälfte landete nun auch noch ein direkt ausgeführter Freiwurf im Erdeborner Tor. So ging man mit einem 11:10 Rückstand in die Halbzeitpause. Es war offenkundig, dass die bisher gezeigte Leistung nicht dem Potential des „Fichte” Teams entsprach und man sich im zweiten Durchgang wesentlich steigern musste.
Die Mannschaft des BSV startete mit engagierter Abwehrarbeit in die zweite Halbzeit. Nach einem Ballgewinn in der 33. Minute erzielte Antonia Schönhoff den Ausgleichstreffer per Konter, zog sich dabei aber eine Verletzung zu, sodass die bislang beste Torschützin der „Fichte” Sieben für den Rest der Partie ausfiel. Trotz dieses herben Verlustes kämpfte man sich nun erst recht Tor um Tor mit mannschaftlicher Geschlossenheit weiter ins Spiel. Die mit zwei Kreisläuferinnen agierenden Damen des TuS konnten die Partie allerdings noch bis zehn Minuten vor Spielende offen halten. Ab da an bewies die schnelle linke Seite mit Lisa Listing und Theresa Sawusch, die beide jeweils sechs Tore zum Endstand beitrugen, ihr Können und man setzte sich nun über die Stände 18:20 (50.), 19:21 (52.) und 19:23 (56.) etwas ab. Nach dem verwandelten Kontertor zum 19:24 durch Mareike Lehmann in der 57. Minute war das „Fichte” Team sich nun das erste Mal des Sieges sicher. Am Ende der Partie stand ein verdientes 22:26 auf der Anzeigetafel.
Abschließend lässt sich ein Arbeitssieg bilanzieren, durch den man aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Liga-Kontrahenten SV Union Halle-Neustadt IV auf die Tabellenspitze vorrücken kann. Das ist zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison noch wenig aussagekräftig, dennoch möchten die Erdeborner Frauen auch im direkten Aufeinandertreffen mit den Hallenserinnen am 08.12.19 ihre Stärke unter Beweis stellen. Jetzt gilt es, die spielfreie Woche für Regeneration und Vorbereitung zu nutzen, um dann zum nächsten Heimspiel am 30.11.19 gegen den BSV Klostermansfeld zu überzeugen. Wir hoffen, dass unsere verletzte Spielerin Schönhoff sich schnell erholt und wünschen ihr daher an dieser Stelle auch noch einmal gute Genesung!

Aufstellung: Bunk, A. (Tor), Brenning, A. (1), Hammerschmidt, M. (2), Lehmann, M. (1), Sawusch, T. (6), Schneider, A.-S., Listing, L. (6), Schönhoff, A. (8), Schröter, L., Barth, A. (2), Ilgner, L.