• Die WJD holt zu Hause ein Unentschieden
    WJD - BSV "Fichte" Erdeborn - SV Union Halle/Neustadt II 14:14 (6:6)
  • Neuer Sponsorenpartner!
  • Zu wenig Durchschlagskraft im Angriff
    Männer - SV Anhalt Bernburg II - BSV "Fichte" Erdeborn 28:22 (11:10)
  • Finanzierungsphase erreicht!!!!
    Crowdfunding für einen Rasentraktor

Spielbericht Bezirksliga Frauen

BSV „Fichte“ Erdeborn – TSV 1893 Großkorbetha II: 27:17 (14:8)

Am 17.09. 2022 beschritten die Frauen des BSV „Fichte“ Erdeborns ihr zweites Punktspiel. Dieses Mal empfing man in der heimischen Seefeldhalle die zweite Vertretung des TSV 1893 Großkorbetha. Gegen diese Mannschaft hatte man bisher nicht gespielt, aber man kannte einige Namen und Gesichter aus anderen Vereinen. Demzufolge war es ein Spiel, dass man im vornherein nicht hundertprozentig einschätzen konnte.

Trainer A. Bunk forderte von Anfang an eine stabile Abwehr, von der aus man zu schnellen Toren gelangen wollte. Dies gelang auch gut. Bereits in der 7. Minute konnte sich die „Fichte“ einen 4:1 Vorsprung herausarbeiten. Zwar gelang es den TSV-Damen noch einmal heranzukommen, aber näher als das 4:3 in der 9. Minute ließ man sie nicht kommen. Kontinuierlich wurde der Vorsprung ausgebaut. Die „Fichte“ leistete eine sehr gute Abwehrarbeit und es gelang auch einige Bälle abzufangen. Aber Hektik beim Abspiel und fehlende Konstanz im Abschluss sorgten dafür, dass es zur Halbzeit „nur“ 14:8 stand.

In der Halbzeitpause forderte der Trainer weiterhin eine souveräne Abwehrleistung und appellierte an seine Spielerinnen, die Chancen vorne nicht so leichtfertig zu verschenken. Obwohl die „Fichte“ gut in die zweite Halbzeit starten konnte, gelang es ihnen nicht ihre angeprangerten Fehler abzustellen. Man behielt zwar seine Führung, trotzdem wirkte das Spiel der „Fichte“ teilweise sehr unkonzentriert und war mit technischen Fehlern belastet. Einzig der „Fichte“-Abwehr war es zu verdanken, dass der TSV nicht näher herankam. Nach einer Auszeit in der 42. Minute wurde das Spiel der „Fichte“ zunehmend besser und es gelang den Vorsprung auf 23:14 in der 50. Minute auszubauen. Den Schluss veredelte Anne Schneider, mit sieben Toren die beste Schützin, als sie in den letzten Sekunden durch einen Konter den Endstand von 27:17 einstellte.

27:17 ist ein souveränes Ergebnis, an dem es an und für sich nichts zu meckern gibt. Doch die mangelnde Chancenverwertung, die vielen technischen Fehler und das – plakativ ausgedrückte – „Anpassen an den Gegner“ haben ein eigentlich noch deutlicheres Ergebnis verhindert. Diese Fehler müssen nun im Training angegangen werden. Auch im Hinblick auf das nächste Spiel, wenn man zu Gast beim TuS Dieskau-Zwintschöna ist, ein Gegner, dem es gelang, die „Fichte“ schon öfter zu ärgern. Anwurf ist am 25.09. 2022 um 13:00 Uhr im Schulzentrum Landsberg.

Es spielten: T. Jauernig, A. Bunk (beide Tor), A. Brenning (2), M. Lehmann (5), T. Sawusch (3), A. Schneider (7), A. Schönhoff (4), N. Kemnitz (1), L. Möller (2), L. Ilgner, S. Walther, S. Nikiforow (3)